Herzlich Willkommen auf der Homepage des Museums im Hütteschen Haus

Ein neues Museum und Ausflugsziel für alle Altersgruppen in Höxter! 



Noch bis zum 10. Juni zeigt das Museum im Hütteschen Haus die Ausstellung "Popper, Punker, Popkultur. Willkommen in den 80ern".


Wie bei den Epochenausstellungen im Frühjahr gewohnt, wird dreht sich dabei alles um die Alltagskultur und das Alltagsdesign dieses aufregenden, poppig bunten Jahrzehnts.


Die Ausstellung stellt die wichtigen historischen und kulturellen Ereignisse vor, aber auch die Mode, die Musik, das Wohnen und das Spielzeug. Was lief im Kino außer "Pretty Woman" und "Indiana Jones"?



Zwischen Schulterpolstern und Tennissocken, Anti-AKW-Stickern, Barbiepuppen und He-Man-Figuren wollen wir uns an dieses poppig bunte Jahrzehnt voller Widersprüche erinnern, in dem Jugendliche Punker, Popper, Teds oder Alternative waren, in dem für Frieden geschwiegen und gegen das Waldsterben und Atomkraftwerke lautstark protestiert wurde.

Das Jahrzehnt, indem der Ostblock zusammenbrach und unerwartet die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland sich erst öffnete und dann fiel.


 

Zehn Jahre, in denen das Privatfernsehen begann und Filme auf Videokassetten herauskamen. In denen in der Schwarzwaldklinik die Welt in Ordnung, im Weltall die Enterprise Next Generation für Ordnung und Frieden und in Dallas und Denver Ölbarone für Familienstreitigkeiten sorgten.



Kurz und gut: ein Jahrzehnt, das schrill und bunt, sexy, laut und voller Widersprüche war. Die Ausstellung auf 100 qm ist die erste zu diesem Thema in ganz Ostwestfalen und zeigt mit über 300 ausgewählten Exponaten, was in den Achtziger Jahren wichtig, typisch, erinnerungswert und unterhaltsam war. Und das war inder Tat eine ganze Menge.


Zeitgleich im Kabinett:

10. April bis 10. Mai

Trabbi. Trabbi

Über 200 Modelle des beliebten kleinen DDR-Kultautos, das sich nach der Wende so gut zu allem bis hin zur Stretchlimousine umbauen ließ. Dabei deinte es schon als Feuerwehrwagen, Campingbus und vieles mehr davor. Über kein Auto wurden mehr Witze gemacht. Eine Kostprobe?

"Was ist ein Trabbi mit einem Taschenrechnerim Handschuhfach?"

"Die Antwort der DDR auf Knightrider."


13. Mai bis 10. Juni

"Vom Bauhaus inspiriert"

Wie haben die Ideen des Bauhauses Einzugin der Alltagsdesign gefunden? Was waren diese Ideen und wogegen haben sie sich aufgelehnt? Das alles wird mit ca. 50 Exponaten illustriert.



Öffnungszeiten zu Ostern

Karfreitag geschlossen

Ostersamstag 14 - 17 Uhr

Ostersonntag 14 - 17 Uhr

Ostermontag 14 - 17 Uhr



Zu der Ausstellung gibt es jeden zweiten Sonntag eine öffentliche Führung. 


Nächste Führung:

14. April 15 Uhr

28. April 15 Uhr

12. Mai 15 Uhr

26. Mai 15 Uhr

9. Juni 15 Uhr


Sie sind eine Gruppe und möchten eine Führung? Vielleicht auch außerhalb der Öffnungszeiten? Vormittags oder abends, beides ist möglich. Verabreden Sie einfach einen Termin telefonisch während der Öffnungszeiten unter 05271 / 9516640. Oder verwenden Sie das Kontaktformular auf dieser Seite.