Herzlich Willkommen auf der Homepage des Museums im Hütteschen Haus

Ein neues Museum und Ausflugsziel für alle Altersgruppen in Höxter!  

 

Wegen Renovierungsarbeiten bleibt das Museum in diesem Herbst geschlossen.


 

Leider haben wir vor der Eröffnung im Novembver 2012 nicht alle Ecken und Winkel fertig renovieren können und die letzten vier Jahre haben gezeigt, dass aus Zeitgründen die Arbeiten auch nicht nebenbei fertiggestellt werden können. Um nun endlich die Arbeiten abzuschließen, bleibt das Museum in diesem Herbst geschlossen.



Weiter geht es ab dem 27. November 2016 mit der diesjährigen Weihnachtsausstellung "Oh Tannebaum. Christbaumschmuck ab 1850". 

 

In der Adventszeit dreht sich dieses Jahr alles um den Weihnachtsbaum. Seit 1850 ist er überhaupt erst in Kirchen, Gemeinden und wohlhabenden Häusern verbreitet. Neben Kerzen und ersten Glaskugeln war es vor allem selbst-gebastelter Schmuck, der die frühen Bäume zierte. Erst um 1900 entstans eine sehr vielfältige, originelle und erstaunlich abwechslungsreiche Produktion unterschiedlichsten Christbaumschmuck aus verschiedensten Materialien. Neben Glas wurden Metallfolien, geprägte und bedruckte Papiere, Zellulose, Zelluloid, Holz, Metall, Glasperlen bis hin Trockenblumen, Gips, Pfeifenputzern und vielem mehr verwendet und in überraschender Weise miteinander kombiniert. In einer Zeit, in der Arbeitslohn billig war, wurden erstaunliche kleine Kunstwerke geschaffen, die die Besucher heute noch zum Staunen bringen.

 

 

 

 

Ab 1920 wurde der Weihnachtsbaumschmuck wieder einfacher, die Materialien änderten sich, ebenso die Moden und Vorlieben. Die Ausstellung schlägt einen weiten Bogen über die 50er und 70er Jahre bis in die Gegenwart. Neben käuflichem Schmuck steht auch der zu allen Zeiten beliebte selbstgemachte Christbaumschmuck im Fokus der Ausstellung.

Es ist erstaunlich wie viele Fragen der Weihnachtsbaum aufwirft. Klein oder groß, echt oder künstlich, auf dem Tisch oder auf dem Boden? Wieso haben unterschiedliche Zeiten unterschiedliche Bäume bevorzugt? Welcher Baum ist der Beste? Wie sahen Bäume während der Weltkriege aus? Und woher kommt eigentlich die Mode zu Weihnachten einen Baum in die Wohnung zu stellen?


Zu den Ausstellungen gibt es jeden zweiten Sonntag eine öffentliche Führung.  

Nächste Führung: 

27. November 2016      15 Uhr 

 

 

ie sind eine Gruppe und möchten eine Führung? Vielleicht auch außerhalb der Öffnungszeiten? Vormittags oder abends, beides ist möglich. Verabreden Sie einfach einen Termin telefonisch während der Öffnungszeiten unter 05271 / 9516640.